Wahlantritt für KPÖ PLUS ermöglichen


Wir brauchen Deine Hilfe

Im Gegensatz zu den Parlamentsparteien haben wir kein Millionenbudget. Wir müssen von 25. Juli bis 18. August zusätzlich bundesweit 2.600 Personen finden, die eine Unterstützungserklärung für uns unterschreiben, um überhaupt zur Nationalratswahl antreten zu können. Wenn du findest, dass es eine soziale Kraft am Stimmzettel braucht, dann benötigen wir deine Unterschrift.

Um uns die Kandidatur zu ermöglichen musst du nur ein paar einfachen Schritte folgen:

  • Lade dir die Unterstützungseklärung hier herunter. 
  • Geh auf das Gemeindeamt oder Magistrat deines Hauptwohnsitzes und unterschreibe dort vor dem/ der zuständigen Beamtin die ausgefüllte Unterstützungserklärung.
  • Du benötigst einen gültigen Lichtbildausweis und musst in Österreich wahlberechtigt sein. 
  • Wenn du in Wien gemeldet bist, kannst du auf allen Bezirksämtern Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr (Hier findest du alle Bezirksämter).
  • Die Gemeinde ist ab dem Stichtag (25. Juli) verpflichtet, ohne Verzug am Formular zu bestätigen, dass man im Wählerverzeichnis eingetragen ist und seine Unterschrift persönlich geleistet hat.
  • Im Anschluss das beglaubigte Formular in ein Kuvert stecken und an KPÖ PLUS, Drechslergasse 42, 1140 Wien senden.
  • Oder gib die Unterstützungserklärung einem/r KPÖ PLUS AktivistIn deines Vertrauens.

Wenn du für uns unterschrieben hast, dann bitte doch noch deine FreundInnen, Verwandten und KollegInnen darum, dass gleiche zu tun. Jede Unterschrift zählt und Österreich braucht eine soziale Kraft am Stimmzettel und im Parlament. 

Bitte lasst euch nicht zu viel Zeit. Je eher wir die Unterschriften beisammen haben, desto eher können wir uns auf neue Aktivitäten konzentrieren. 

Zeige 4 Reaktionen

Du hast einen Aktivierungslink per Email gesendet bekommen.
  • commented 2017-08-09 09:01:59 +0200
    Wie ist der Zwischenstand der Unterstützungserklärungen?
  • commented 2017-08-06 00:43:56 +0200
    UNAKZEPTABLE Hürden für ein SELBSTVERSTÄNDLICHES demokratisches Recht:
    1.) Besitz eines PCs UND eines funktionierenden Druckers samt Druckpatronen! – Meiner ist eingetrocknet…
    2.) Weg zum Gemeindeamt zu seinen Öffnungszeiten. – Einzige akzeptable Hürde!
    3.) Besitz von Kuvert und passender Briefmarke! Amt sollte verpflichtet sein zu gesammelter Einsendung!
    Ich schließe aus der bestehenden bürger/innen/fernen Hürdenkonstruktion, dass von den bereits weidenden Parteihengsten die Wähler/innen nicht als selbständige Entscheider/innen wertgeschätzt werden – sondern tatsächlich bloß als das sprichwörtliche ’"Stimmvieh" gesehen werden, das gefälligt mit den “von selbstHERRlichen OBEREN” gefüllten “Trögen” zufrieden sein soll!
    Viel Erfolg! – Für entscheidende VerBESSERungen, die beRECHTigte(!!!) Politiker/innen/verdrossenheit beenden könnte…
  • followed this page 2017-07-26 12:59:51 +0200
  • commented 2017-07-24 18:52:54 +0200
    Leider funktioniert der Link zum Formular nicht! Man kann es aber hier downloaden: http://imzoom.info/wp-content/uploads/2017/07/UE-2017.pdf